BMW E39 528i

mathias-hohme.de

BMW E39 528i




Der EX-Daily Driver.  Back to the roots.


Da ich meinen RS6 mittlerweile nur noch über den Sommer bei schönem Wetter fahre, brauchte ich einen Daily Driver. Ein Auto was mich zuverlässig von a nach b fährt und dabei vielleicht auch noch ein bißchen Spaß macht und gut aussieht.

Es war schnell klar das es ein BMW 6-Zylinder sein musste, denn bekanntlich gibt es fast nichts robusteres als diese Motoren. Da mich der Daily aber nicht viel kosten sollte, machte ich mich auf die Suche nach einem alten, günstigen E34. Leider wurden mir alle guten oder interessanten entweder vor der Nase weggekauft, oder sie waren nicht das, was das Inserat versprach. Irgendwann kam dann eine sms von meinem besten Freund, ich solle mir mal den roten E39 528i bei mobile.de anschauen. Das wäre genau das richtige für mich. Mein erster Gedanke war, das der E39 eigentlich zu teuer sein wird, denn ich wollte eigentlich nicht mehr als 2000€ für das Auto ausgeben. Naja, ich schaute dann doch mal danach und der Preis stand bei 3500€, was natürlich deutlich über meinem Budget war. Es stand aber der kleine Beisatz dabei, das man über den Preis noch reden könnte. Ich hab also da angerufen und wollte einen Besichtigungstermin ausmachen. Leider sagte mir der Besitzer das Nachmiitags schon welche kommen die den 5er gleich mitnehmen wollen. Egal dachte ich mir, wieder einer durch die Lappen gegangen, ich bin es ja schon gewöhnt.

Abends klingelte dann aber mein Handy nochmal und der Verkäufer war dran. Der 5er ist doch noch zu haben, er hat ihn nicht verkauft. Natürlich schrillten bei mir alle Alarmglocken und ich fragte warum der Interessent den Wagen nicht gekauft hatte. Daraufhin meinte der Verkäufer das die den Wagen schon wollte, aber es waren Polen mit falschen Ausweisen und die wollten mit seinen Kennzeichen weiterfahren. Ich habe also meine Chance gewittert und direkt am nächsten Morgen Kurzzeitkennzeichen und ein Bahnticket nach Braunschweig besorgt und bin los.


Der erste Eindruck des 5ers war nicht besonders gut, denn die Scheinwerfergläser waren beide gebrochen, die Reifen abgefahren, Stoßdämpfer ausgelutscht, eine Fehlermeldung der Rückleuchte im Tacho, der Kühler hatte seine besten Tage breits hinter sich, genau wie der Lack. Der Zustand war wirklich nicht der beste, einfach nicht gepflegt. Genau da witterte ich aber meine Chance. Den Kühler konnte ich selst tauschen, kosten ca 140€. Reifen waren egal, weil ich sowieso andere Felgen drauf machen wollte. Selbes galt für das Fahrwerk und die Scheinwerfer. Ich hatte also gute Argumente zu handeln, für sachen die ich sowieso geändert hätte. Am Ende konnte ich den E39 von 3500€ auf 2500€ runterhandeln und machte mich auf den Heimweg.


Zu Hause erstmal eine Schönheitskur verpasst in Form von Nassreinigung der Innenausstattung, komplett den ganzen Wagen poliert und Kratzer entfernt, Motorraum und Kofferraum gereinigt, den Kühler und Sceinwerfer getauscht. Schon stand der 5er wieder deutlich besser auf der Straße. Da der Winter bevorstand, habe ich das Fahrwerk und die neuen Felgen erstmal gelassen und wollte mich im Frühjahr darum kümmern.


Nach dem Winter kamen dann ein Lowtec 9.1 Gewindefahrwerk, ein Satz BBS Super RS 19"er und die Nebelscheinwerfer wurden gelb foliert. So steht der 5er nun seit zwei Jahren vor der Tür und bis auf Kleinigkeiten gab es bisher noch keine Probleme. Ein Zuverlassiger Begleiter, der noch dazu Spaß mach und wie ich finde, wunderschön aussieht. Genau das, was ich Anfangs gesucht hatte...


Auf dem Heimweg vom Kauf in Braunschweig

Copyright  © All Rights Reserved