Audi RS3

mathias-hohme.de

Audi RS3

Nachdem ich nach langer Zeit meinen RS6 plus verkauft hatte, mit dem ich vieles erlebt habe, durch den ich viele Freunde kennengelernt habe und durch den nicht zuletzt das mittlerweile größte RS-Treffen der Welt entstanden ist, war es Zeit für was neues. Mir war relativ schnell klar das es wieder ein Audi RS werden soll, ich wusste aber noch nicht so recht welcher. Da scheinbar auch Audi in Ingolstadt daran interessiert war das ich weiterhin RS fahre und das RS-Treffen auf der Piazza weiterhin organisiere, saß ich kurz nach dem Verkauf meines RS6 in Ingolstadt beim Kaffee trinken und Plätzchen essen mit der Leiterin des Audi Forum Ingolstadt und dem VIP Gebietsleiter der Audi AG. Man war so nett und stellte mir knapp eine Woche lang einen RS3 als Vorführfahrzeug zur Verfügung.

Wie sich jeder denken kann, und wie man hier ja nun auch sieht, war ich von dem Wagen  hin und weg. Ein ganz anderes Auto fahren als der RS6. Der RS3 ist natürlich viel kleiner und leichter, das macht ihn dadurch auch viel agiler und deutlich sportlicher. Die Beschleunigung aus dem Stand ist wirklich sagenhaft. Gemessen habe ich den Sprit von 0-100km/h mit dem Testwagen ini knapp unter vier Sekunden. Und das im Dezember auf leicht feuchter Straße! Dazu kommt natürlich noch der unvergleichliche Sound des Audi 5-Zylinders mit seinem zwischengas und dem knallen beim runterschalten. Mir war klar das ich einen RS3 haben musste, und nachdem das Angebot auch passte, bestellte ich mir zwei Tage vor Weihnachen meinen RS3.

Da die Lieferzeiten beim RS3 erfahrungsgemäß ca neun Monate dauerten, konnt ich schon froh sein, das bei mir auf der Auftragsbestätigung Juni/Juli 2016 stand. Trotzdem war das natürlich blöd, weil am 30. April unser RS-Treffen in Ingolstadt auf dem Plan stand, und ich nach aktuellem Stand selbst als Organisator dort ohne Auto stand. Ich rief also den VIP Gebietsleiter in Ingolstadt nochmal an und fragte, ob man da nicht noch was am Termin drehen könnte, da ich sonst zum Treffen keine passendes Auto hätte. Einen Tag später rief mich eine etwas verwirrte Verkaufskorrespondentin an und teilte mir mit das die Fertigstellung meines RS3 von KW27 auf KW10 vorgezogen wurde, sie sich das aber nicht erklären kann.

Abgeholt habe ich meinen RS3 dann in der KW9 am 10.März 2016. Mein erster Neuwagen! :-)

Natürlich konnte ich den RS3 nicht original lassen, ihr kennt mich ja. :-)

So lagen schon


- ein Satz Vossen VFS1 in 8,5x20"ET44 mit Continental Sport Contact 6 in 235/30/20

- eine eine Abgasklappensteuerung von ASR die mir ermöglicht die Klappen komplett manuell zu steuern

- und ein KW Variante 3 Clubsport GewindeFahrwerk in der tiefen Version mit verstellbaren Domlagern


bereit.

Im Wintertrimm:

Copyright  © All Rights Reserved